Die IG Genossenschaftsunternehmen

Die IGG will sich in den nächsten drei Jahren als führende Wissensträgerin und Akteurin für die Zukunft der Genossenschaften etablieren. Um genossenschaftliche Ökosysteme zu stärken, nutzt die IGG die Chancen der Digitalisierung und vernetzt Menschen aus Wirtschaft, Forschung, Kultur und Politik.

fenaco, die Mobiliar, Raiffeisen, Mobility und die Allgemeine Baugenossenschaft Zürich (ABZ) haben die IGG im Jahr 2010 gegründet. Heute vereint und vertritt sie zusätzlich weitere mittelgrosse und grosse Genossenschaften der Schweiz.